m
Popular Posts
Follow Us
 
HomeNewsSABINE LIEBNER: NOMINIERT FÜR DEN OPUS KLASSIK 2019

SABINE LIEBNER: NOMINIERT FÜR DEN OPUS KLASSIK 2019

Sabine Liebner

Sabine Liebner wurde für Ihre Einspielung von Karlheinz Stockhausens Klavierwerken I-XI für den OPUS Klassik 2019 nominiert.

Karlheinz Stockhausen steht wie kaum ein anderer für die radikale ‚Zukunftsmusik‘, mit der die junge Komponistengeneration nach 1945 die ‚Stunde Null‘ in Klang setzte: Nur auf Trümmern, so schrieb der Komponist 1955, könne das Neue errichtet werden.

Seine Klavierstücke I-XI folgen keinem linearen Fortschrittsglauben, sondern einer Melange aus naturwissenschaftlichen Fakten und religiösen Überzeugungen.
Das eigentliche Thema dieser Musik ist die Spannung zwischen messbarer und empfundener Zeit. Stockhausen beschränkte sich bewusst auf ein Instrument, denn die Neutralität und Universalität des Klavierklangs erlaubte ihm eine umfassende und transparente Auslotung von Klangfarben und Strukturen.

In der ebenso genauen wie feinfühligen Interpretation der Pianistin Sabine Liebner wird die Faszination der Klavierstücke unmittelbar greifbar. Die Intensität des einzelnen Klangereignisses und die Erfahrung der Doppelnatur der Zeit verbinden sich zu einem Ganzen. Das animiert uns zu einem wirklichen Zu-Hören – das eigentliche Ziel von Stockhausens Kunst.
> mehr

Rate This Article:
No comments

leave a comment